Sicherheitsbewusste Sparfüchse kaufen eine Blitzschutzanlage im Internet!

Unwetter sind gefährliche Naturgewalten, die uns alle bedrohen. Schon früh habe ich mich dem Thema beschäftigt und unser Eigenheim umfassend versichert. Doch irgendwann kam mein Mann auf mich zu und stellte mir die entscheidende Frage: „Schatz, was ist eigentlich mit Blitzschlag?“. Eine Recherche im Internet hat dann zu dem Ergebnis geführt, dass es durchaus sehr sinnig ist, einen Blitzschutz zu kaufen.

Wir leben zwar in keinem denkmalgeschützten Haus, das aber wenn ein Gewitter seine Macht ausspielt, könne auch bei uns die Schindeln vom Dach knallen! Wir sind keine Angsthasen, aber möchten gerne in die Zukunft unserer Immobilie investieren und auch unsere Geräte schützen.

Mein Mann hat zum Beispiel einen Gaming-PC, der stark gefährdet wäre, wenn wir keinen Blitzschutz kaufen würden.Denn wenn der Blitz einfach so einschlägt, kann dies zu Überspannungen führen.

 

Ist es nicht teuer, einen Blitzschutz zu kaufen?

 

Eine komplette Blitzschutzanlage kostet um die 3500 Euro. Kein Wunder, dass wir versuchten, einen Weg zu finden, die Kosten zu minimieren. Nachdem wir in mühsamer Arbeit einige Spezialisten in der Nähe angefragt haben, wurde klar, dass wir uns im Internet umschauen müssen.

Heutzutage kaufen wir ja auch Elektrogeräte günstig im Internet via Preissuchmaschine. Warum also nicht auch dann Einsparpotenzial nutzen, wenn es darum geht, einen Blitzschutz zu kaufen? Schnell haben wir festgestellt, dass wir durch diese Vorgehensweise tatsächlich mehr Geld im Portemonnaie behalten können.

Ich war mir zwar nicht sicher, ob wir online genügend Betreuung und Hilfe bekommen würden, aber ich wurde eines besseren belehrt! Per Telefon hat man sich freundlich um uns gekümmert und uns vollumfänglich beraten!